Landesverband Rheinland-Pfalz

Rettungsdienst/Krankentransport

Kompetente Hilfe im Notfall

Mit zehn Rettungswachen, fünf Notarztstandorten, mehr als 130 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und über 40 Einsatzfahrzeugen ist der ASB Rheinland-Pfalz in der Notfallrettung ein wichtiger Faktor für die medizinische Versorgung der Menschen im Land. Hinzu kommt sein Engagement im qualifizierten Krankentransport.

Der ASB-Rettungsdienst ist zur Stelle wann immer schnelle Hilfe gebraucht wird. © ASB/M. Sohns

Verkehrsunfälle, Herzinfarkte, Schlaganfälle oder schwere Stürze – wann immer schnelle Hilfe gebraucht wird, der ASB-Rettungsdienst ist zur Stelle. Notärzte und Rettungsassistenten kümmern sich kompetent um Verletzte oder akut Erkrankte und sorgen wenn nötig für den Transport im Krankenhaus. Durch die schnelle und qualifizierte Hilfe können häufig Leben gerettet oder schlimmere Folgen einer Verletzung oder Erkrankung verhindert werden.

Von den zwölf Rettungswachenstandorten des ASB Rheinland-Pfalz sind acht sogenannte Lehrrettungswachen – das bedeutet, hier werden Rettungsassistentinnen/Notfallsanitäterinnen und Rettungsassistenten/Notfallsanitäter praktisch ausgebildet. Hinzu kommt die ASB-Rettungsschule in Mainz für die theoretische Aus- und Weiterbildung.

Sichere und medizinisch gut betreute Fahrten garantiert der Krankentransport des ASB. Patienten, die beispielsweise von einem Krankenhaus in ein anderes gebracht werden müssen oder vom Krankenhaus nach Hause oder in eine Rehabilitationseinrichtung, können sich auf gut ausgebildete ASB-Rettungssanitäter verlassen. Beförderungen sind sowohl im Liegen auch als im Sitzen möglich – dabei wird der Gesundheitszustand ständig überwacht.