Landesverband Rheinland-Pfalz

Behindertenhilfe

Individuell gefördert - eigenständig leben

Die Angebote des Betreuten Wohnens für Menschen mit Beeinträchtigungen unterstützen Menschen mit ganz unterschiedlichen Bedürfnissen. Deshalb gibt es auch ein abgestuftes Unterstützungskonzept in unterschiedlichen Wohnzusammenhängen.

Tagesförderstätte Logo! Pirmasens © ASB/Fulvio Zanettini

So gibt es Wohngruppen, in denen die dort Lebenden unter pädagogischer Anleitung in einem beschützten Rahmen zusammenwohnen. Für Menschen, die weniger Beistand brauchen, gibt es selbstständigere Wohnformen. Hier werden die Bewohner von Fachkräften individuell betreut, leben aber weitgehend selbstbestimmt. Eine weitere Möglichkeit ist das ambulant Betreute Wohnen in Wohngemeinschaften oder auch in den eigenen vier Wänden. Dabei unterstützen geschulte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nur dann, wenn es notwendig ist, ansonsten bleibt die Eigenständigkeit der Menschen gewahrt.

 Die Einrichtungen des Betreuten Wohnens des ASB befinden sich in Waldfischbach und in Pirmasens und werden von der GHG Pfalzblick im ASB getragen. Es handelt sich um drei Wohneinrichtungen mit insgesamt 156 Plätzen und eine Tagesförderstättemit 60 Plätzen für Menschen mit Beeinträchtigungen. Hinzu kommen die ambulanten Hilfen für Menschen, die außerhalb der ASB-Häuser leben sowie integrative Cafés und Beschäftigungs- und Freizeitangebote. Außerdem bietet der ASB eine individuelle und flexible Hilfestellung sowie Beratung für Angehörige.

Ein multiprofessionelles ASB-Team aus Heilerziehungspflegern, Sozialarbeiterinnen, Erzieherinnen und anderen Fachkräften ermöglicht eine ganzheitliche Betreuung der Menschen mit Behinderungen, die für die Bewältigung ihres Alltags und ein selbstbestimmtes Leben ASB-Unterstützung benötigen.