Landesverband Rheinland-Pfalz

FSJ/BFD

Häufige Fragen

  • Wer kann alles ein FSJ/einen BFD machen? 

Ein FSJ können alle machen, die zwischen 16 und 26 Jahren sind und die Vollschulzeitpflicht beendet haben. 

Einen BFD können alle ab 16 Jahren machen, die die Vollschulzeitpflicht beendet haben.

  • Wann beginnt ein FSJ/BFD?

Ein FSJ/BFD kann beim ASB zu jedem 1. des Monats begonnen werden.

  • Wie lange dauert ein FSJ/BFD?

In der Regel dauert ein FSJ/BFD 12 Monate. Es ist aber auch möglich ein FSJ/BFD für 6 oder 18 Monate zu machen.

  • Bekomme ich ein Gehalt?

Im FSJ/BFD bekommst Du ein monatliches Taschengeld, welches je nach Einsatzstelle variieren kann.

  • Muss ich an den Seminare teilnehmen?

Ja, der Besuch der Seminare gehört zu einem FSJ/BFD und ist gesetzlich festgeschrieben. Dies Unterscheidet ein FSJ/BFD von einem Praktikum oder Minijob.

  • Gelten die Seminare als Arbeitszeit?

Ja, die Seminarzeit ist Arbeitszeit und Du wirst dafür von Deiner Einsatzstelle freigestellt.

  • An wen wende ich mich bei Problemen?

Bei Problemen an der Arbeit wende Dich am besten zuerst an deine Vorgesetzten oder Deine/n Anleiter/in und im Seminar an Deine Seminarleitung. Falls Dir dort nicht geholfen werden kann, kannst Du Dich gerne an die Mitarbeiter des Referats Freiwilligenarbeit wenden. Die Kontaktdaten findest Du links auf dieser Seite.

  • Bekomme(n) ich/meine Eltern weiter Kindergeld?

Eltern, deren Kinder das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und einen Freiwilligendienst leisten, können Kindergeld bzw. steuerliche Freibeträge für Kinder erhalten.

  • Kann ich mir noch etwas dazuverdienen?

Eine Nebentätigkeit, z.B. ein Minijob, ist in angemessenem Umfang möglich, wenn die Einsatzstelle ihre Zustimmung gibt und die Leistung im FSJ/BFD nicht beeinträchtigt wird.

  • Bin ich versichert?

Während des Freiwilligendienstes sind Freiwillige Mitglied der gesetzlich Renten-, Unfall-, Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung. Die Einsatzstelle trägt die gesamten Beiträge.

  • Bekomme ich am Ende meines FSJ/BFD ein Zeugnis und/oder eine Bescheinigung?

FSJ:

Ja, nach Ende des FSJ bekommen die Freiwilligen eine Dienstzeitbescheinigung vom ASB Landesverband. Ein Arbeitszeugnis erhalten die Freiwilligen nach Anfrage bei der Einsatzstelle.

BFD:

Ja, nach Ende des BFD bekommen die Freiwilligen eine Dienstzeitbescheinigung und ein Arbeitszeugnis von ihrer Einsatzstelle.

  • An wen wende ich mich, wenn ich eine Zwischenbescheinigung brauche?

Wenn Zwischenbescheinigungen für z.B. Bewerbungen benötigt werden, können diese beim Referat Freiwilligenarbeit des ASB beantragt werden.

  • Bekomme ich Arbeitskleidung?

Wenn in der Einsatzstelle besondere Arbeitskleidung notwendig ist, wird sie den Freiwilligen von der Einsatzstelle gestellt.

  • Wird ein FS/BFD als praktischer Teil für die Fachhochschulreife anerkannt?

Ja, ein FSJ/BFD von 12 Monaten wird als praktischer Teil für die Fachhochschulreife anerkannt, wenn Du Dich an einer Schule dafür angemeldet hast.

  • Brauche ich einen Führerschein?

Ein Führerschein wird nicht für alle Einsatzbereiche benötigt, aber z.B. für den Fahrdienst oder Rettungsdienst.

  • Können auch ausländische Mitbürger ein FSJ/einen BFD machen?

Ja, allerdings stellen wir keine Unterkunft zur Verfügung, sodass diese selbst organisiert werden muss. Bewerber aus Ländern, wo ein Visum benötigt wird, müssen den Verwaltungsaufwand berücksichtigen und frühzeitig mit der Einsatzstelle in Kontakt treten.

  • Benötige ich eine Lohnsteuerkarte/ID-Nummer?

Ja. Freiwillige, die eine Lohnsteuerkarte oder ID-Nummer besitzen legen diese der Einsatzstelle vor. Freiwillige, die zuvor keiner Beschäftigung nachgegangen sind, müssen eine ID-Nummer beim zuständigen Finanzamt beantragen.

  • Muss ich die Kosten für das Führungszeugnis übernehmen?

Nein, Freiwillige im FSJ und BFD sind von der Gebühr für das (erweiterte) polizeiliche Führungszeugnis befreit. Hierzu benötigen Sie von der Einsatzstelle jedoch eine Bestätigung über ihr FSJ/BFD.

  • Wird mein FSJ/BFD als Praktikum anerkannt?

Für manche Ausbildungsberufe oder Studiengänge wir ein Vorpraktikum verlangt. In einzelnen Fällen kann ein FSJ/BFD dafür anerkannt werden. Dies ist jedoch in der jeweiligen Ausbildungs- oder Studienordnung nachzuschlagen. Auch die Anerkennung für ein Praktikum im laufenden Studium ist möglich. Hier gilt es auch sich bei den Verantwortlichen vor Ort zu informieren.

19-MAI-2015