Landesverband Rheinland-Pfalz

Wir in den Medien

SWR Landesschau vom 2.11.2015 - Flughafen Zweibrücken Erste Flüchtlinge im Hotel

Am Sonntag sind die ersten Flüchtlinge in das ehemalige Hotel auf dem Flughafen Zweibrücken eingezogen. Bis zu 400 Menschen sollen hier eine vorübergehende Bleibe finden.

Foto: SWR

Im ehemaligen Hotel Europa auf dem Flughafengelände sollen bis zu 400 Flüchtlinge leben.

Nach Angaben des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) kamen am Sonntagabend mit einem Bus 29 Flüchtlinge in der neuen Unterkunft an. Sie stammen überwiegend aus Syrien. Es handelt sich um Familien mit Kindern, sogar ein Baby ist dabei. Alle Flüchtlinge wurden noch am Sonntagabend medizinisch untersucht, nach Angaben des ASB sind sie gesund. Am Montag rechnet die Organisation mit zwei weiteren Bussen, die Flüchtlinge in das ehemalige Hotel Europa in Zweibrücken bringen.

ASB mit 30 Helfern vor Ort

Hier sollen künftig vor allem allein reisende Frauen und Familien mit kleinen Kindern untergebracht werden. In den Appartements mit eigenem Bad werden jeweils vier bis sechs Menschen wohnen. Der ASB wird die Flüchtlinge mit rund 30 Helfern versorgen, darunter Erzieher und Sozialpädagogen. Das ehemalige Hotel soll vorerst für ein Jahr als Notunterkunft dienen. Es ist die zweite Erstaufnahme-Einrichtung in Zweibrücken. Auf dem Gelände des Flughafens sind bereits 500 Flüchtlinge untergebracht.