Stellenanzeige

Hauswirtschaftsleitung für das Seniorenheim in Mainz-Budenheim gesucht

Das ASB Seniorenzentrum in Mainz-Budenheim ist seit zehn Jahren ein verlässlicher und attraktiver Arbeitgeber in der Region. Als Zuhause für Seniorinnen und Senioren in kleinen Wohngruppen findet es auch bei den Menschen in Budenheim und Umgebung großen Zuspruch. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir eine engagierte Hauswirtschaftsleitung (m/w/d) in Voll- oder Teilzeit

Ihre Perspektive

  • eine unbefristete Festanstellung bei einem großen Träger der Wohlfahrtspflege
  • ein interessantes Arbeitsumfeld in einer überschaubaren und schönen Einrichtung
  • attraktive Vergütung mit betrieblicher Altersvorsorge und weiteren Extras, wie z.B. Betriebliches Gesundheitsmanagement, Ticket-Plus-Karte
  • 30 Tage Urlaub
  • interessante Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Ihre Aufgaben

  • Leitung des gesamten hauswirtschaftlichen Bereiches des Seniorenzentrums
  • Schulung, Begleitung und Anleitung von hauswirtschaftlichen Hilfskräften
  • Einhaltung und Überwachung der Hygienevorschriften
  • Bestellwesen aller benötigten Lebensmittel
  • Erstellen von Dienstplänen
  • Unterstützung der Arbeit in den Wohngruppen

Ihr Profil

  • abgeschlossene Berufsausbildung zum Hauswirtschafter
  • idealerweise 2 Jahre Berufserfahrung in der stationären Altenpflege
  • Organisationstalent
  • Bereitschaft Verantwortung zu übernehmen
  • Freude im Umgang mit älteren und pflegebedürftigen Menschen

Termin: zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Wir freuen uns auf Sie.

Bei Rückfragen steht Ihnen unsere Hausleitung, Evelin Kallenbach, gerne zur Verfügung.

ASB Alten- und Pflegeheime Mainz gGmbH
ASB Seniorenzentrum Budenheim

Schulstraße 5
55257 Budenheim

Telefon: 06139/4590-0 Telefax: 06139/4590-1395
info(at)asb-seniorenzentrum-budenheim.de
www.asb-seniorenzentrum-budenheim.de

Das ASB-Seniorenzentrum in Budenheim wurde 2009 eröffnet und bietet 64 pflegebedürftigen Senioren in fünf kleinen Wohngruppen ein Zuhause. Unser Wohngruppenkonzept basiert auf dem Hausgemeinschaftenmodell des Kuratoriums Deutscher Altershilfe. Neben der professionellen Pflege und Betreuung stehen das Zusammenleben und die gemeinsame Gestaltung des Alltags nach dem Normalitätsprinzip im Vordergrund. Die pflegebedürftigen Seniorinnen und Senioren können sich ihren Möglichkeiten entsprechend am Alltagsgeschehen beteiligen, so wird z.B. gemeinsam gekocht oder anderen hauswirtschaftlichen Tätigkeiten nachgegangen.