Landesverband Rheinland-Pfalz

Landesweit

Landesweite Arbeitsgemeinschaft Erste Hilfe ( LAGEH) gegründet

Foto: ASB RP/Alexander Sell

„Richtig im Notfall helfen können und dabei ein gutes Gefühl haben“ – das ist für die rheinland-pfälzischen Hilfsorganisationen, Arbeiter-Samariter-Bund, Deutsche Lebensrettungs-Gesellschaft, Deutsches Rotes Kreuz, Johanniter-Unfall-Hilfe und Malteser Hilfsdienst, ein wichtiges Anliegen. Deshalb haben die fünf Verbände am 8. September, dem Internationalen Tag der Ersten Hilfe dieses Jahres, die landesweite Arbeitsgemeinschaft Erste Hilfe ( LAGEH) gegründet, deren jährlich wechselnder Vorsitz derzeit beim DRK-Landesverband Rheinland-Pfalz liegt.

Die Hilfsorganisationen haben sich zum Ziel gesetzt, sich noch stärker in der Ersten-Hilfe-Ausbildung der Bevölkerung und von Ersthelfern in Betrieben zu vernetzen und gemeinsam Kampagnen zu starten. Denn Ersthelfer leisten in der Rettungskette einen wesentlichen Beitrag. Sie sind im Notfall meist als Erste vor Ort, alarmieren den Rettungsdienst, sichern die Unfallstelle ab und die betreuen die Betroffenen, bis professionelle Hilfe eintrifft. Derzeit bilden die fünf Hilfsorganisationen jährlich rund 200.000 Rheinland-Pfälzer in der Ersten Hilfe aus.