Landesverband Rheinland-Pfalz

Großes Interesse bei der Wünschwagenvorstellung in Pirmasens

26. Juli 2018

Bildergalerie

Zahlreiche Interessierte darunter auch Landrätin Frau Dr. Susanne Ganster, der Bürgermeister von Pirmasens, Markus Zwick sowie zahlreiche Vertreter aus dem Hospiz- und Palliativbereich der Stadt Pirmasens informierten sich heute beim ASB Kreisverband Pirmasens über das Projekt Wünschewagen.

Vorsitzender Ulrich Senger betonte in seiner Begrüßung wie wichtig es sei, für einander einzustehen - in diesem Fall Pirmasenser für Pirmasenser. Ein Stichwort, welches direkt vom Förderverein des Hospizhaus Magdalena umgesetzt wurde und welches den beiden Projektkoordinatoren einen Scheck von 500 Euro überreichte.
Im Anschluss an die Präsentation ging es für das Bordteam  - darunter an diesem Tag auch der Pirmasenser Chefarzt Dr. Carsten Henn - direkt weiter zur nächsten Wunschfahrt: Eine schwerkranke Dame aus Pirmasens wünschte sich noch einmal den Rosengarten in Zweibrücken zu besuchen.

 

Noch einmal das Meer sehen, ein letztes Mal dem Lieblingsverein zujubeln oder noch einmal ein Fest genießen und bei der Kommunion der Enkelin dabei sein. Diese und viele andere Sehnsuchtsorte von Schwerstkranken und Menschen in der letzten Lebensphase werden seit letztem Jahr vom Wünschewagen Rheinland-Pfalz – einem speziell umgebauten Krankentransportwagen – angefahren. Finanziert wird das Projekt ausschließlich aus Spendengeldern und ASB-Mitgliedsbeiträgen und ist für den Fahrgast und seine Begleitung kostenlos.  

 

Weitere Informationen zu unserem Wünschewagen erhalten Sie auf: 

https://wuenschewagen.de/standorte/rheinland-pfalz