Aktuell

Über ein Jahr „Zugang zu Gesundheitsberufen für Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund“

Mitte September feierte das Projekt sein einjähriges Bestehen. „In dieser Zeit ist viel passiert“, so die Projektleiterin Tülay Arslan. „131 Personen mit Flucht- und Migrationsgeschichte haben uns kontaktiert. 111 von ihnen haben an Beratungsgesprächen teilgenommen und 79 Personen interessierten sich für die Ausbildungen Altenpflegehilfe, Krankenpflegehilfe und Pflegefachkraft. Dies zeigt ein großes Interesse an diesen drei Pflegeberufen in dieser Zielgruppe.“

Foto: ASB RP/ Alexander Sell

Das Projekt richtet sich an Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund ab 16 Jahren, die Interesse an einer Ausbildung bzw. Tätigkeit in Gesundheitsberufen haben und in der Stadt Mainz und Worms, im Landkreis Mainz-Bingen oder Alzey-Worms wohnen. Es unterstützt die Ratsuchenden dabei, einen Ausbildungs- oder Praktikumsplatz zu finden und bietet darüber hinaus weitere Angebote wie z. B. die Lerngruppe „berufsbezogenes Deutsch im Gesundheitsbereich“, Bewerbercoaching oder den neuntägigen Sanitätshelferlehrgang Ende November 2021 (für den es noch mehrere freie Plätze gibt!).
Gefördert wird das Projekt vom Ministerium für Familie, Frauen, Kultur und Integration und von der Lotto Rheinland-Pfalz – Stiftung.

Kontaktdaten zur Vereinbarung von Beratungsterminen:

ASB Landesverband Rheinland-Pfalz e.V.
Frau Tülay Arslan
Bahnhofstr. 2
55116 Mainz (Aufzug vorhanden)
Email: T.Arslan(at)asb-rp.de
Tel. 06131/ 9779 - 36 bzw. – 0

Anreise:
·         5 Minuten zu Fuß vom Hauptbahnhof Mainz
·         mit Bus und Straßenbahn: Haltestelle „Münsterplatz“
Bei Erfordernissen der Barrierefreiheit: bitte anrufen oder eine E-Mail schicken.