Aktuell

Projekt: „Zugang zu Gesundheitsberufen für Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund“

Erster Sanitätshelferlehrgang fand vom 05.-15.07.2021 statt

Stolz zeigen die frisch gebackenen Sanitätshelferinnen und Helfer ihre Urkunde

Foto: ASB RP

Endlich konnte der aufgrund der Pandemie bereits einmal verschobene Sanitätshelferlehrgang im Juli stattfinden. Nun konnten es die neun Teilnehmer kaum abwarten, dass es endlich losging. Ziel des Kurses ist neben der sanitätsdienstlichen Ausbildung an sich, ein erstes Basiswissen für medizinische Themen im Gesundheitswesen zu erlangen. Denn dieser Einstieg ist für die Teilnehmenden des ASB-Projektes ZUG aufgrund von sprachlichen bis hin zu kulturellen Barrieren nicht unbedingt einfach. „Ich komme aus Syrien und mir fallen die lateinischen Fachbegriffe sehr schwer“, berichtet Ahmed Ali. „Ich habe mich für den Kurs angemeldet, um in deutscher Sprache medizinische Themen zu behandeln.“

Am Ende des neuntägigen Kurses fand eine Abschlussprüfung statt. Acht der neun Teilnehmer haben die Prüfung bestanden und ein Zertifikat erhalten.

„In dem Lehrgang habe ich beispielsweise gelernt, wie z. B. Blutzucker und Blutdruck gemessen wird oder wie man wiederbelebt. Dies kann ich sehr gut in meiner kommenden Ausbildung anwenden“, so Serap Kan aus der Türkei, die sich als Pflegefachkraft bewerben will. Sie hofft, dass sie mit dem Lehrgangszertifikat potentielle Arbeitgeber überzeugen kann, einen Ausbildungsplatz zu bekommen.

Fatemeh Haj aus Afghanistan ergänzt: „Der Kurs war sehr gut. Der Leiter hat alles sehr einfach erklärt und ich habe viel gelernt. Nach einem Theorieteil am Anfang des Kurses wurden immer praktische Übungen gemacht.“ Fatemeh Haj will mit Hilfe des Projektes eine Ausbildung als operationstechnische Assistentin finden.

Drei Lehrgänge werden 2021 von der Lotto Rheinland-Pfalz – Stiftung gefördert. Der nächste Lehrgang findet am 06.08.2021 statt. Interessent*innen können sich gerne an die Projektleitung wenden.

Mit Hilfe des Projektes sollen Interessent*innen darin unterstützt werden, Zugang zu Gesundheitsberufen zu bekommen. Das Angebot richtet sich an Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund ab 16 Jahren, die Interesse an einer Ausbildung bzw. Tätigkeit in Gesundheitsberufen haben und in der Stadt Mainz und Worms, im Landkreis Mainz-Bingen oder Alzey-Worms wohnen. Gefördert wird das Projekt vom Ministerium für Familie, Frauen, Kultur und Integration und von der Lotto Rheinland-Pfalz – Stiftung.

 

Kontaktdaten zur Vereinbarung von Beratungsterminen:

ASB Landesverband Rheinland-Pfalz e.V.
Frau Tülay Arslan
Bahnhofstr. 2
55116 Mainz (Aufzug vorhanden)
Email: T.Arslan(at)asb-rp.de
Tel. 06131/ 9779 - 36 bzw. – 0

Anreise:

·         5 Minuten zu Fuß vom Hauptbahnhof Mainz
·         mit Bus und Straßenbahn: Haltestelle „Münsterplatz“
Bei Erfordernissen der Barrierefreiheit: bitte anrufen oder eine E-Mail schicken.

​​​​​​​